TAGIIR

2016, Regie: Zoë Steingaß

“TAGIIR“ (dt. Wandlung) ist ein Kurzfilm der das Aufeinandertreffen zweier Jugendlicher, vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise und der deutschen Rüstungsindustrie, zeigt. Es geht um die Freundschaft zwischen dem syrischen Flüchtling Faris und dem deutschen Phillip. Nach den ersten gemeinsamen Unternehmungen stellt sich heraus, dass Faris einen Arbeitsplatz sucht. Phillip schlägt ihm vor in der Rüstungsfirma seines Vaters anzufangen. Diese Entscheidung lässt Phillip alles Bisherige hinterfragen.
Eingereicht zu
Kurzsuechtig 2018
Kategorie
Experimental
Dauer
15:08
Darsteller
Paul Booth, Mathis van den Berg, Ekkehard Bay, Lou Hillebrandt
Produzent
Zoë Steingaß
Drehbuch
Zoë Steingaß
Kamera
Valentino Rentz
Schnitt
Benjamin Thomoff, Zoë Steingaß
Musik
Kaspian Thylmann
Aufgeführt bei
Jugendfilmpreis Baden-Württemberg 2016, Up-and-Coming Int. Filmfestival Hannover 2017
Auszeichnungen
`Bester-Entwicklungspolitischer-Film` Jugendfilmpreis Baden-Württemberg 2016, `Bundes-Schülerfilm-Preis` Up-and-Coming Int. Filmfestival Hannover 2017