Postkolonialismus auf 30 m2

2015, Regie: Clara Winter

▶ Video Sie erträgt die Schuld nicht länger, Europäerin zu sein und beschließt sich einem „dritte Welt Menschen“ zur Verfügung zu stellen und ihm zu dienen. Er hält dies für angebracht und akzeptier dankbar diese Wiedergutmachung. Sie beginnt zu kochen, aufzuräumen und Stück für Stücke ein paar gut gemeinte Regeln zu installieren, um ihm zu zeigen, dass seine ökonomischen, hygienischen und kulturellen Lebenstarndarts verbessert werden können. Sie versucht einen Weg zu finden, der gut für sie beide ist.
Er ist irgendwie unglücklicher als zuvor.
Wettbewerbsteilnehmer
Publikumspreis
Eingereicht zu
Kurzsuechtig 2016
Kategorie
Experimental
Dauer
14:30
Darsteller
Clara Winter& Miguel Ferráez
Produzent
Clara Winter
Drehbuch
Clara Winter& Miguel Ferráez
Kamera
Clara Winter& Miguel Ferráez
Schnitt
Clara Winter
Musik
Miguel Ferráez
Aufgeführt bei
Dokfilmfest Kassel
Auszeichnungen
ausgewählt zur Bienale de Artes Visuales Yucatan, Mexiko