Nach der Stille

2016/2017, Regie: Sophie Roeser

`Nach der Stille` ist ein dokumentarisches Portrait über Protagonisten des Gutenberg- Gymnasiums Erfurt, an dem am 26. April 2002 ein ehemaliger Schüler 16 Menschen und sich selbst erschoss.
15 Jahre nach dieser Tat setze ich mich, als einstige Schülerin und Betroffenen, mit der Rückkehr in einen normalen Schulalltag und dem Gedenken an den 26.04.2002 auseinander. Der Fokus richtet sich im Speziellen auf die Erinnerungskultur und das Weitermachen nach diesem einschneidenden, lebensverändernden Ereignis.
Eingereicht zu
Kurzsuechtig 2018
Kategorie
Dokumentation
Dauer
20.01
Darsteller
Uwe Pfotenhauer
Andreas Förster
Christiane Alt
Schülerinnen und Schüler der Schulgemeinschaft des Gutenberg- Gymnasiums
Produzent
Sophie Roeser
Drehbuch
Sophie Roeser
Kamera
Sophie Roeser , Franziska Meinig
Schnitt
Sophie Roeser, Franziska Meinig
Aufgeführt bei
Landesfilmfestival Thüringen `Filmthuer`
Auszeichnungen
Gewinner des Sonderthemas `Erneuerung`
3. Preis der Jury
3. Platz Publikumswahl