bildstoerung

2015, Regie: Murat Haschu

Ein Kopf wird von den Schultern genommen und mit beiden Händen durch die Welt geschoben, wobei der Kopf die Funktion einer Videokamera übernimmt. Mit bzw. durch dessen Augen sehen wir verschiedene markante Etappen aus dem Leben des Künstlers, der nach Deutschland emigrierte. Es handelt sich um eine Art Sammlung von Erinnerungen an bestimmte, prägende Erlebnisse dieser Emigration. Der in der Modified-Base-Technik realisierte Animationsfilm wurde für das Ausstellungsprojekt „Assoziationsraum Wunderkammer“ zum 100-jährigen Jubiläum der „Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle“ konzipiert.
Wettbewerbsteilnehmer
Eingereicht zu
Kurzsuechtig 2016
Kategorie
Animation
Dauer
04:00
Produzent
Murat Haschu
Drehbuch
Murat Haschu
Kamera
Murat Haschu
Schnitt
Murat Haschu
Musik
Claus Stoermer, Steffen Ehrhardt
Aufgeführt bei
Ausstellung `Assoziationsraum Wunderkammer`, Franckesche Stiftungen zu Halle.