Das Ausgangsmaterial für diese Bewegtbildinstallation ist ein Katalog Pierre Huyghes aus dem Jahr 1999.
Philippe Parreno hat darin ein Kunstwerk aus Texten verfasst. In dem hier abgebildeten Text spricht er von
der Geometrie, im Speziellen der Geometrie der Lage (Analysis in situs) nach Leibniz. „Die Topologie untersucht
die Lage der Figuren untereinander, die sie als Ansammlung von Punkten betrachtet, deren Gesamtheit
Räume erzeugt. Schließt sich eine Linie so gewinnt sie topologische Eigenschaften (…)“
In stiller fahrender Bewegung.
Eine Reise am Licht entlang.
Die Welt außerhalb des festgehaltenen Auschnittes beeinflusst unsere Wahrnehmung des Lichtes.
Sichtbar ist ein Text. Lesbar sind Worte. Zu erkennen sind Buchstaben in Wortform.
Was gibt es zu verstehen?
Zeit gibt es genug, den Zeilen zu folgen.
Und doch sträubt sich das Sichtbare begriffen zu werden.
Das gefilmte Bild des Textes wird überführt in ein Diagramm zur Anzeige von rotem,grünem und blauen
Lichtanteil. Die RGB-Parade, als Option im Videoschnittprogramm zur Korrektur der Farbwerte, tritt an die
Stelle des geschriebenen Wortes. Sprache und Text des Buches erklingen nun durch die Stimme einer Frau.
In flüsterndem Ton beschreibt sie einfache geometrische Formen anhand derer Rätsel gestellt werden. Während
die RGB-Parade hypnotisch in auf- und abbewegungen verharrt betont die Stimme, „mit geschlossenen
Augen geht es leichter“.
Wie sieht der Raum aus, der sich zwischen einem Text und seinem Leser, dem fahrenden Zug und dem
filmenden Mitfahrer, dem Sonnenlicht und den landschaftlichen Formen, festgehalten durch eine Kamera,
geschleust durch einen PC bis hin zum Betrachter des Kunstwerkes aufspannt?

Topologie des Nicht-Greifbaren Topologie des Nicht-Greifbaren Topologie des Nicht-Greifbaren Topologie des Nicht-Greifbaren Topologie des Nicht-Greifbaren

Informationen

Format:
Video-DVD
Produzent:
ebd
Drehbuch:
ebd
Kamera:
ebd
Schnitt:
ebd
Musik:
Therese Lippold// Stimme, JackI Räppel
Schauspieler:
/
Aufgeführt bei:
`Das ist ein Bild. Das ist kein Bild.` Austellung zum Verhältnis Text & Bild in der Burggallerie Volkspark, Halle/ Saale (2017)
Gefördert durch:
Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle