Der Garten und das Paradies. Sie teilen sich die Wurzeln: etymologisch den Zaun, im weiteren Sinne die Sehnsucht und die Hoffnung.

Der Schrebergarten: gestaltet.
Das Jenseits: ausgemalt.
Der Gärtner: ein Künstler.
Der Künstler: schaffend.
Der Fleischer? macht seinen Job.

Paradies mit Laube

Informationen

Produzent:
Cathy de Haan, Vera Schmidt
Drehbuch:
Anna Schöning
Kamera:
Sandra Barth,
Schnitt:
Sandra Barth,
Musik:
Nachtfarben
Aufgeführt bei:
Filmfest Dresden 2017, back-up festival Weimar, DOK Leipzig 2017
Gefördert durch:
MDM, SLM