Wer sein CO2-Jahresbudget überschritten hat, wird aufgefordert das Flugzeug zu verlassen. Das betrifft natürlich jeden Fluggast. Aber Harald ist als Erster dran und muss durch den Notausgang mit dem Fallschirm abspringen. Er landet er in der Elbe seiner Heimstadt Dresden und ist froh, dass dies nur ein böser Albtraum war und er die nachhaltigste Urlaubs-Form gewählt und zu Hause entspannt und Abenteuer erlebt.

Ein nachhaltiger Albtraum Ein nachhaltiger Albtraum Ein nachhaltiger Albtraum Ein nachhaltiger Albtraum

Informationen

Format:
mp4/ DCP
Produzent:
Ravir film GbR & Sukuma Award
Drehbuch:
Sukuma Award, Thomas Frick
Kamera:
Ravir film GbR (Dresden)
Schnitt:
Ravir film GbR (Dresden)
Musik:
Ukulele Jim
Schauspieler:
Christian Mark (Reisender, Ehemann), Katja Rogner (Stewardess, Ehefrau)
Aufgeführt bei:
Filmnächte am Elbufer 2018
Gefördert durch:
Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz, durch den Kulturraum Stadt Chemnitz sowie mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes und der Stiftung Nord-Süd-Brücken, des Katholischen Fonds und der SLM. Das Projekt wird zudem freundlich unterstützt durch die Stadtentwässerung Dresden